Baugebiet „Altes Bauamtsgelände“

Die Gemeinde Wedemark mit rund 29.000 Einwohnern ist in den letzten Jahrzehnten zu einem bevorzugten Wohnort nahe der Metropolregion Hannover geworden. Sie besitzt einerseits eine gute Verkehrsanbindung (S-Bahn Hannover, Nähe zur A 2 und 7) und birgt andererseits durch gute Naherholungsmöglichkeiten (Lüneburger Heide oder Nationalpark Harz) eine hohe Attraktivität. Im Ortsteil Mellendorf (Verwaltungssitz der Gemeinde) wird auf dem 9.930 m² umfassenden Gelände des ehemaligen Bauamts an der Stargarder Straße mit einem modernen und vielseitigen Wohnquartier der steigenden Nachfrage nach Wohnraum Rechnung getragen. Das Gebiet stellt einen optimalen Wohnstandort dar: umfassende Bildungsangebote (Kindergärten/-tagesstätten, Schulen, Bildungsträger), erstklassige Infrastruktur (650 m zum Bahnhof), fußläufige Einkaufsmöglichkeiten, eine gute Ärzteversorgung sowie abwechslungsreiche Freizeit- und Sport- und kulturelle Angebote.




Quartier an der Stargarder Straße

Mit der Planung wurde ein attraktives, zeitgemäßes und nachhaltiges Quartier geschaffen, das gleichermaßen stadtgestalterisch Akzente setzt als auch sich harmonisch in die bestehende Bebauung einfügt. Um den Bedürfnissen heterogener Zielgruppen gerecht werden, ein Zusammenleben verschiedener Generationen zu ermöglichen sowie genügend Wohnraum zur Verfügung zu stellen umfasst die Planung verschiedene Wohnformen: Bungalows in altersgerechter Bauweise, zweigeschossige Kettenhäuser sowie drei Mehrfamilienhäuser rund um einen grünen Platz als Herzstück des Quartiers zur Erholung und Begegnung der Bewohner.

Das Exposé zum Baugebiet in Mellendorf finden Sie hier.

Verfügbarkeit der Bungalows

NR Wohnfläche Grundstücksgröße Status
1 95,77 m² 330 m² ⛔  verkauft
2 96,65 m² 330 m² ⛔  verkauft
3 96,65 m² 354 m² ✅ zu verkaufen
4 111,97 m² 425 m² ✅ zu verkaufen
5 93,96 m² 480 m² ✅ zu verkaufen

Verfügbarkeit der Kettenhäuser

NR Wohnfläche Grundstücksgröße Status
1 145,28 m² 518 m² ✅ zu verkaufen
2 145,28 m² 298 m² ⛔  verkauft
3 145,28 m² 298 m² ✅ zu verkaufen
4 145,28 m² 298 m² ✅ zu verkaufen
5 145,28 m² 300 m² ⛔  verkauft

Verfügbarkeit der Eigentumswohnungen Haus 11

NR Wohnfläche Nutzungsrecht Garten Status
1 93,87 m² JA ✅ zu verkaufen
2 118,57 m² JA ✅ zu verkaufen
3 93,79 m² NEIN ⛔  reserviert
4 118,57 m² NEIN ✅ zu verkaufen
5 77,90 m² NEIN ⛔  reserviert
6 107,02 m² NEIN ⛔  reserviert

Verfügbarkeit der Eigentumswohnungen Haus 13

NR Wohnfläche Nutzungsrecht Garten Status
1 107,48 m² NEIN ✅ zu verkaufen
2 84,29 m² NEIN ✅ zu verkaufen
3 96,94 m² NEIN ⛔ reserviert
4 106,24 m² NEIN ✅ zu verkaufen
5 84,29 m² NEIN ✅ zu verkaufen
6 95,10 m² NEIN ✅ zu verkaufen
7 99,79 m² NEIN ✅ zu verkaufen
8 160,93 m² NEIN ✅ zu verkaufen

Ihre Ansprechpartner für Fragen oder Reservierungen

FIBAV Geschäftsstelle Hannover-Langenhagen

Sie können uns auch direkt per Mail unter onlinevertrieb@fibav.de kontaktieren.


Modernes Wohnen

Die Kettenhäuser an der Stargarder Straße zeichnen sich durch ca. 145 m² Wohnfläche auf zwei Vollgeschossen, einen hellen und offenen Grundriss sowie einen überdachten Hauseingang aus. Verkettet werden sie durch hochwertige Carports. Die Bungalows in Reihe mit ca. 96 m² Wohnfläche sind rollstuhlgerecht gestaltet und verfügen über eine überdachte Terrasse sowie Carport mit direkt angrenzender Hauseingangsüberdachung. In den Mehrfamilienhäusern stehen unterschiedlich große Wohnungen jeweils mit Terrasse oder Balkon zur Verfügung. Die Häuser sind allesamt mit Keller und Aufzug geplant und können bei Bedarf senioren- oder behindertengerecht gestaltet werden. Für jede Wohnung der Mehrfamilienhäuser sind großzügige Garagen (Breite 3,50 m) vorhanden, die zudem für eine Abtrennung des Quartiers und damit einen effektiven Immissionsschutz sorgen.

Nachhaltige Bautechnik

Das Quartier charakterisiert sich durch Baukörper mit hell verputzen Fassaden inkl. farbigen Akzenten, zeitgemäßen Dachformen (Flachdächer) sowie teilweise Dachterrassen und Balkonen. Schlagfestigkeit und Risssicherheit, Energieeffizienz, Design und Komfort sind nur einige Merkmale des hochwertigen Wärmedämmverbundsystems, das die Fassaden auszeichnet. Das moderne Heizungssystem mit Fußbodenheizung kann optional einfach durch die Nutzung von regenerativen Energien (z.B. Photovoltaik zur Stromerzeugung) ergänzt werden. Standard ist ebenso der Einbau dreifachverglaster Reference-Fenster der Firma Brömse. Mit seinen ausgezeichneten Dämmeigenschaften und einem effektiven Schallschutz sowie einer überdurchschnittlich hohen Winddichtheit sorgt das Reference-Fenster für bestes Wohlfühlklima und einen erhöhten Einbruchschutz.